2,20% durchschnittlicher fESTGELDZINS seit 1926 ...

Der durchschnittliche Zins für Dreimonats-Festgelder seit 1926 rechnet sich mit 2,20%. Das sind 0.26 (0.25) Prozentpunkte mehr als die durchschnittliche CH-Teuerungsrate von 1,94%.

    Von Ende 2010 bis Ende 2020 rechnet sich für Dreimonats-Festgelder bei Banken in der Schweiz eine durchschnittliche Jahresrendite von -0,15%. Teuerungsbereinigt beträgt die Rendite (Realrendite) +0,05%.

    2,54% durchschnittlicher Spargeldzins seit 1926 ...

    Der durchschnittliche Spargeldzins seit 1926 rechnet sich mit 2,54%. Das sind 0.60 Prozentpunkte mehr als die durchschnittliche CH-Teuerungsrate. In der langen Sicht sichert(e) das traditionelle Banksparen immerhin die Kaufkraft.

      Von Ende 2010 bis Ende 2020 rechnet sich für das traditionelle Banksparen eine durchschnittliche Jahresrendite von 0,13%. Teuerungsbereinigt beträgt die Rendite (Realrendite) 0,32%.

      3,45% durchschnittlicher Kassenobligationenzins seit 1926 ...

      Die durchschnittliche Verzinsung von Kassenobligationen seit Ende 1925 rechnet sich mit 3,45%. Teuerungsbereinigt ergibt sich eine (Real)Rendite von 1,52%.

        Von Ende 2010 bis Ende 2020 verzinsten sich Kassenobligationen mit durchschnittlich 0,47%. Teuerungsbereinigt beträgt die (Real)Rendite 0,65%.

        Beachten Sie auch folgende Seite:

        KUNDENGELDGESCHÄFT