mittlere Jahresrendite von 7,82% seit Ende 1925 ...

Ein CH-Aktienportfolio – aufgebaut am 31.12.1925 mit einer Einmaleinlage von CHF 100.00 – hätte sich gemäss Berechnungen der Banque Pictet & Cie SA bis zum 31.12.2020 zu einem Vermögen von nominell CHF 127'556.13 entwickelt. Das entspricht einer durchschnittlichen Jahresrendite (Total Return, geometrisches Mittel) von 7,82%. Teuerungsbereinigt rechnet sich für die letzten 95 Jahre eine mittlere Rendite (Realrendite) von 5,88%.

    Für die letzte Dekade (2011-2020) rechnet sich für den CH-Aktienmarkt eine durchschnittliche Jahresrendite (Total Return) von 8,70%. Teuerungsbereinigt beträgt die Rendite (Realrendite) 8,88%.

    CH-Aktienmarkt-Trendkanal markiert «ÜBERbEWERTung» von FAST 10% ...

    Für den CH-Aktienmarkt lässt sich für die letzten 95 Jahre ein nahezu idealtypischer Trendkanal ausmachen. MIt 13'327.88 Punkten per 31.12.2020 notiert der Swiss Performance Index (SPI) 10,41% über dem «trendneutralen» Wert (Kanalmitte) von 12'070.76 Punkten. Das «Korrekturpotenzial» im Sinne einer Rückkehr zum Mittelwert beträgt fast 10% (–9,43%).

      aKTIENBAROMETER sCHWEIZ im ÜBERBEWERTETEN bEREICH

      Auf der Basis des meines Trendkanals für den Aktienmarkt Schweiz lässt sich eine Art Aktienbarometer generieren. Dieser präsentiert sich wie folgt:

      Wie ersichtlich, ist die «Überbewertung» bzw. das «mittlere Korrekturpotenzial» (–9,43%) in der langen Rückschau eher moderat.

      Aber auch auf diesem Niveau sind veritable Korrekturen möglich. Per 31.12.1986 zeigte mein Aktienbarometer ein «Korrekturpotenzial» von bloss 8,82% an. Es folgte das Börsenjahr 1987 (-27,48%). In unguter Erinnerung ist hier vor allem der 19. Oktober 1987 mit dem grössten Tagesverlust (-22,61%) in der Geschichte des Dow Jones Industrial Average.

      Beachten Sie auch folgende Seite:

      AKTIENBAROMETER SCHWEIZ