Banking & Finance mit Kopf, Herz und Hand

Mein Credo - frei nach J. Heinrich Pestalozzi -  heisst "Banking & Finance mit Kopf,
Herz und Hand". Ich stehe für Entscheide im Beruf und im Privatleben, zu denen
der Kopf und das Herz JA sagen können. Ich verknüpfe das gerne mit dem Motto:
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.


Institutsentwicklung

Mein Institut habe ich - mehr aus Not als aus Tugend - Ende 2002 / Anfang 2003
gegründet
. Konkreter Anlass war - nach 14 Jahren in leitender Tätigkeit im Fach-
hochschulkontext - mein unfreundliches Ausscheiden aus der Hochschule für Technik
und Wirtschaft (HTW) Chur, vormals HWV Chur.

Während gut vier Jahren - von Anfang 2003 bis Frühjahr 2007 - stand mein Institut
auf zwei Säulen. Zum Einen führte ich im Raum Südostschweiz / Fürstentum Liech-
tenstein die Vorbereitungskurse "Banking & Finance" auf die eidgenössischen Berufs-
und Höhern Fachprüfungen fort. Diese waren zuvor Teil des HTW-Angebots. Zum
Anderen intensivierte ich meine Autorentätigkeit.

Nach dem Entscheid der Schweizerischen Bankiervereinigung, die Berufs- und Höhe-
ren Fachprüfungen zugunsten der Höheren Fachschule für Banking & Finance (HFBF)
aufzugeben, habe ich beschlossen, bis auf weiteres keine eigenen Kurs- und Semi-
narangebote mehr zu lancieren. Stattdessen erhielt ich Gelegenheit, das eine oder
andere Inhouse-Seminar im Bankenkontext zu realisieren und einige kleinere Lehr-
aufträge im Tertiärbereich (z.B. AKADEMIE St.Gallen, Universität Liechtenstein) wahr-
zunehmen.

Ohne mein Zutun bin ich nach und nach zu ein paar Mandaten als Coach (Berater)
von institutionellen Anlegern und Finanzdienstleistern gelangt.


Geschäftsfelder


Heute pflege ich fünf Geschäftsfelder:

- schreiben (training-tools)
- analysieren (facts & figures)
- lehren (training)
- begleiten (coaching)
- beraten (consulting).


Im Zentrum steht heute die Autorentätigkeit. Eng damit verbunden sind meine
Versuche als "Finanzanalyst". Schwerpunkte bilden die Aufbereitung und Anlayse
langfristiger Finanzdatenreihen
sowie von Daten zum Bankenplatz Schweiz.

Meine Engagements als Trainer, Caoch und Berater sind Herausforderung, Inspi-
ration und Katalysator zugleich. Ohne den ständigen Kontakt mit Studierenden,
Praktikern und Ratsuchenden wäre meine Autorentätigkeit undenkbar.